Buchmarketing und ein Wow Titel

Gezieltes Buchmarketing und ein Wow Titel = Bestseller?

Je überzeugender und spannender sich der Titel eines Buches definiert, desto leichter wird die Vermarktung des Buches! Buchmarketing und ein Wow Titel erleichtern die Dinge  deswegen, weil es durch einen wirklich sensationellen Titel automatisch viele Ansatzpunkte für die nachfolgende PR und das Storytelling rund um das Buch geben wird. Herausragende Titel wachsen leider nicht auf Bäumen, aber, sie können durch intensives Brainstorming und vor allem das Wissen, warum welche Titel ziehen, kreiert werden. Gezieltes Buchmarketing und ein Wow Titel garantieren noch keinen Bestseller, sind aber wichtige Eckpfeiler auf dem Weg dahin.

Welche Titel unterstützen das Buchmarketing?

Ein Buchtitel kann nur dann die gewünschte Aufmerksamkeit erzeugen, wenn er  auf seine Weise sensationell, spektakulär, berührend oder sogar absurd ist. Der Titel muss sofort eine eindeutige Emotion erzeugen! „Schokolade zum Frühstück“ ist ein typisches Beispiel eines mehr oder weniger absurden Titels, der mit hoher Wahrscheinlichkeit genug Interesse erregt, um das Buch zumindest einmal zur Hand zu nehmen und damit den ersten wichtigen Schritt zum Kauf zu setzen. Wir wollen also die Menschen durch den Titel auf der emotionalen Ebene ansprechen, gleichzeitig soll der Titel außergewöhnlich sein und natürlich „neu und anders“. Eine schwierige Aufgabe, meinen Sie? Ja, herausfordernd. Aber nicht unmöglich. Denn wir können uns dabei unterstützend auf die 3 SEE Kriterien verlassen. Sie stehen für Sensation, Emotion und Exklusivität.

Sensation – der Aufreger

Hier geht es um den „Wow“ Part. Ohne Wow kein Bestseller. So einfach ist das. Wenn Sie keinen sensationellen Titel finden, gibt das Thema es eventuell nicht her und Sie als Autor sollten noch daran arbeiten. Manches Mal ist es möglich, ein Thema positiv so zu „verbiegen“, dass eine Sensation daraus wird. Versuchen Sie es, spielen Sie mit Ihrem Thema, Ihrem Titel, wagen Sie neue, ungewohnte Wortkonstrukte!

Emotion, Emotion, Emotion

Ihre Aufgabe mit Ihrem Titel ist es, in den Lesern, die eine Buchhandlung betreten, folgende Gefühle auszulösen: Angst, Schrecken, Liebe, Glück, Scham, Identifikation, Neid, Mitgefühl, Unglück. Diese Gefühle bringen unsere Welt ins Ungleichgewicht, wir wollen ihnen auf den Grund gehen. Unser Interesse ist geweckt. Wir strecken die Hand aus – und greifen nach dem Buch, das diese Emotionen auslöst. Das heisst freilich noch nicht, dass gleich gekauft wird, aber ein erstes Annähern an das Werk ist geschafft.

Exklusivität

Hier kommt klar wieder die berühmte USP ins Spiel. Sie müssen es mit Ihrem Titel schaffen, einen Inhalt zu versprechen, den es sonst nirgends gibt. Das wird zunehmend schwerer, besonders Sachbücher betreffend, da es die meisten Inhalte im worldwide web irgendwo in irgendeiner Form schon gibt. Hier sehen Sie sich als Autor einer Übermacht an Informationen gegenüber, die gegen Ihre USP wirken. Trotzdem dürfen sich Autoren nicht davon abhalten lassen, einen so kreativ und aufregend klingenden Titel wie möglich zu finden, der es ihnen erlaubt, innerhalb dieser Expertise aufzufallen und herauszustechen.

Der Weg zum Buchmarketing und Wow Titel ist spannend, langwierig und gelingt sicher nicht über Nacht. Denken Sie an die 3 SEE und bleiben Sie dran!

Ich wünsche dazu viel freudvolle Kreativität und Durchhaltevermögen!

Monika B. Paitl

 

Interessantes zu Büchern und weiterführende Links:

Texte eröffnen Räume

Wenn das Buch erschienen ist, fängt die Arbeit erst an

 

 

Monika B. Paitl ist Inhaberin von communications9 mit Sitz in Salzburg. Nach einer internationalen Karriere in der Automobil- und Elektronikindustrie widmet sie sich nun der PR von Autoren und Experten. Sie begleitet ihre Kunden auf dem gesamten Weg des Buch-Entstehungsprozesses und ist auch als Ghostwriterin tätig. www.communications9.com

Eine Reaktion