Über die Macht der PR

Die Macht der PR – wie allgegenwärtig ist sie?

Die Macht der PR, die Macht der Kommunikation, wie hoch ist sie tatsächlich?

In den letzten Wochen wurde vieles geschrieben über die Wahlen jenseits und diesseits des Atlantiks. In den USA befinden sich viele Wähler ob des Ergebnisses noch in Schockstarre, andere ergehen sich in wilden Protesten.  Und das mit gutem Grund. Hat doch eine neue Art der Kommunikation, die Polemik pur und Populismus satt in den Mittelpunkt stellt, die rüde, maßlos übertrieben und jenseits des guten Geschmacks agiert, Wähler scharenweise angezogen, verführt und überzeugt. Und genau da sind wir wieder bei der Macht der PR und der Macht der Kommunikation angekommen. Die ist nämlich – wenn sie virtuos und von Könnern praktiziert wird – gigantisch hoch.

Die Macht der PR durch Konsistenz und Kumulanz

Wer – wie es gewisse wahlkämpfende Politiker so gut beherrschen – (da nehme ich einschlägige Individuen weltweit und auch in Österreich nicht aus) diverse Feindbilder zeichnet und diese mit den bewährten „Waffen“ der PR, der Konsistenz und Kumulanz der Botschaften ständig und intensiv bespielt, der ist sehr, sehr mächtig. Zielgruppen lieben einfache Botschaften, die sie gut verstehen und leicht behalten. Wer also einen machtvollen kommunikativen Radius aufbaut und aufrecht erhält, in diesen eine hohe Prise Feindbild wirft und dazu noch generelle Heilsversprechen abgibt, der kann plötzlich bisher ungeahnte Erfolge feiern.  Was können einzelne Menschen, die die Welt und ihre Wirkungsweise nicht wie diese Vertreter der absurden Behauptungen und dreisten Lügen sehen, dagegen tun? Ist „man“ gegenüber dieser Art der Kommunikationskultur ohnmächtig oder kann man ihr etwas entgegen halten?

Jeder ist mächtig!

Die Antwort lautet ja! Jeder ist mächtig und kann Aussagen und Meinungen, die wir für uns selber als nicht wahrhaft und richtig betrachten, anfechten und für den eigenen Standpunkt machtvoll einstehen. Einsichten und viele Anregungen, sich doch im eigenen Leben im privaten wie beruflichen Bereich machtvoller zu verhalten, gibt das aktuelle Buch von Richard Gappmayer. „Auch du bist mächtig“ rüttelt auf und lädt ein, zum Macht-Virtuosen zu werden, der in jeder Situation seine Machtkompetenz souverän einsetzt und so zu mehr Gestaltungsmacht über das eigene Leben gelangt.

Angesichts der aktuellen weltweiten politischen Entwicklungen brauchen wir alle diese hohe Dosis an persönlicher Gestaltungsmacht mehr als dringend!

 

Weiterführende Links zum Thema:

Auch du bist mächtig

Die Bedeutung der PR für Sichtbarkeit und Bekanntheit